Beginn der Renaissance


Im April und Mai 1453 erobern die Osmanen Konstantinopel und besiegeln so den Untergang des Oströmischen Reiches. Die Eroberung ist eines der Ereignisse, die den Übergang vom europäischen Mittelalter in die Renaissance markieren. Wenige Jahre später entdeckt Kolumbus Amerika. Erst mit seiner dritten Reise erreicht er 1498 in Venezuela das Festland von Nord- und Südamerika. Im Jahr 1517 startet Luther die Reformation. In 96 Thesen kritisiert er vor allem den Ablasshandel der katholischen Kirche. Er glaubte, dass man sich nicht von seinen Sünden freikaufen könne. Wichtig sei die innere Reue der Christen für ihre Sünden.